FEUCHTIGKEIT, FEUCHTIGKEIT, FEUCHTIGKEIT

Genau wie Ihre Haut müssen auch Ihre Nägel mit Feuchtigkeit versorgt werden. Tragen Sie deshalb vor dem Schlafengehen die Crème Abricot auf. Als Lightversion gibt es auch Huile Abricot für die Nagelhaut.

DIE KUNST DES FEILENS

Verwenden Sie niemals eine Metallfeile. Sie schädigt den Nagel.
Verwenden Sie eine Feile, die nicht zu hart ist und den Nagel nicht zu stark abschleift. Verwenden Sie die Feile nur, um die Nagelform zu definieren, niemals, um ihn zu kürzen – dafür gibt es Nagelknipser. Setzen Sie die Feile unter dem Nagel an und feilen Sie von außen zur Mitte hin, damit Sie sie nicht beschädigen.
Für den perfekten Look achten Sie darauf, dass die Nägel die gleiche Länge und Form haben. Wenn ein Nagel kürzer ist, sollten Sie alle Nägel kürzen.
Für schlankere Hände feilen Sie die Nägel oval oder abgerundet.

NAGELHAUT

Schneiden Sie nicht Ihre Nagelhaut ab: Je mehr Sie sie abschneiden, umso kräftiger wächst sie nach. Sie sollte ebenfalls regelmäßig mithilfe von Huile Abricot mit Feuchtigkeit versorgt werden und mit einem Stäbchen vorsichtig zurückgeschoben werden. Sollten Sie kleine Stellen stören, können Sie sie auch ganz vorsichtig mit einer geeigneten Schere entfernen.

BASE COAT / TOP COAT

Vergessen Sie nicht, Ihre Nägel zu reinigen, bevor Sie den Base Coat Abricot auftragen, entweder mit einem Nagellackentferner oder einfach mit Seife.
Schleifen Sie Ihre Nägel nicht mit einem Bimsstein, um die Riffelungen zu bearbeiten, dadurch werden die Nägel nur brüchiger. Tragen Sie lieber eine Schicht Base Coat Abricot auf.
Tragen Sie keinen Nagellack ohne Base Coat Abricot auf: Es dauert länger, doch Ihre Nägel werden es Ihnen danken. Die Farbe wirkt tiefer und der Halt des Nagellacks wird maximal verlängert.
Zusätzlichen Glanz erhält der Nagellack mit dem Top Coat Abricot, auch noch am Folgetag: sofortiger Glanz, der keine Auffrischung braucht.

AUFTRAGEN

Tragen Sie den Nagellack in zwei Schichten auf: Die erste Schicht sollte sehr dünn sein, auch wenn sie ungleichmäßig ist. Die zweite macht die Farbe tiefer und satter. Lassen Sie etwas Abstand zur Nagelwurzel, damit Sie die Nagelhaut nicht lackieren.

TROCKNEN

Halten Sie die Nägel nicht unter Wasser, damit der Lack schneller trocknet. Dadurch verliert der Nagellack stark an Glanz. Pusten Sie Ihre Nägel lieber vorsichtig trocken.
Trocknen Sie den Nagellack nicht mit dem Haarföhn, die Wärme weicht den Nagellack auf und lässt ihn nicht trocknen.

AUFBEWAHRUNG

Nagellack bewahren Sie am besten im Kühlschrank auf.
Geben Sie niemals Nagellackentferner in den Nagellack, um ihn zu verflüssigen, das verfälscht die Farbe.
Reinigen Sie nach jeder Anwendung den Flakonhals, damit der Nagellack besser verschlossen werden kann. So hält er länger.

PER E-MAIL TEILEN

Schließen

sie

EMPFÄNGER